Archivierter Artikel vom 30.08.2015, 21:00 Uhr
Plus
Oberwinter

Oberwinter bleibt von Unterbrechung und Rückstand unbeeindruckt und gewinnt mit 4:1 bei der SG Sargenroth

Fußball-Bezirksligist TuS Oberwinter hat sich in einem turbulenten Spiel bei der SG Sargenroth/Unzenberg/Mengerschied mit 4:1 (2:1) durchgesetzt. Damit feierte das Team von Tomas Lopez den zweiten Saisonsieg im dritten Spiel und klettert in der Tabelle auf den dritten Platz. Das Spiel war begleitet von einer längeren Unterbrechung, weil Schiedsrichter Marc Schiry sich in der 72. Minute eine Verletzung zugezogen hat und ausfiel. Nach einer halbstündigen Unterbrechung leitete Schiedsrichterbeobachter Hans-Jürgen Diel fortan die Partie. Da lag Oberwinter schon mit 3:1 vorn. Vor rund 200 Zuschauern auf dem Rasenplatz in Oppertshausen war Sargenroth durch einen Freistoß von Lars Herrmann mit 1:0 in Führung gegangen (34.). Oberwinter blieb davon unbeeindruckt. Nach einem Foul an Dane Irmgartz glich Fabio Cardoso per Freistoß aus 20 Metern postwendend aus (37.). Nur drei Minuten später sorgte erneut Cardoso mit einem platzierten Schuss für das Oberwinterer 2:1. Viel Aufregung dann in der 54. Minute. SG-Torhüter Nico Caspar hatte Jaber zu Fall gebracht. Schiedsrichter Schiry zeigte Caspar erst Rot und dann auf den Punkt.

Lesezeit: 1 Minuten