Archivierter Artikel vom 24.11.2019, 18:05 Uhr
Immendorf

Knopp trifft zweimal für Immendorf

Es sollte einen Heimsieg für den TuS Immendorf geben, doch der Fußball-Bezirksligist musste sich gegen die SG Vordereifel mit einem 2:2 (2:1) begnügen. „Unser Problem in den letzten Wochen ist die Chancenverwertung, wir treffen einfach das Tor nicht“, sagte der Immendorfer Vorsitzende Thomas Neis. Auch auf dem heimischen Kunstrasenplatz hatten die Schützlinge von Trainer Markus Breitbach die Chance auf ein besseres Resultat, aber Mumin Aga vergab beim Stand von 0:1 (die Gäste waren in der 13.

Minute durch Fabian Müllen in Führung gegangen) einen Foulelfmeter in der 32. Minute. Der Schock nach der vergebenen Chance saß bei Immendorf noch tief, als Vordereifels Müllen erneut zuschlug und das 2:0 (32.) erzielte. Immerhin gelang dem Gastgeber drei Minuten vor dem Pausenpfiff der Anschlusstreffer: Jan Knopp war zur Stelle und markierte das 1:2 (42.). In der zweiten Hälfte gelang es zunächst keiner Mannschaft, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen, als erneut Knopp den TuS mit dem 2:2 in der 90. Minute erlöste. wzi