Immendorf

Immendorf siegt und ist jetzt vorn

Weil der TuS Immendorf seine Aufgabe zu Hause gegen die Spvgg Cochem souverän bewältigt und mit 4:0 (1:0) gewonnen hat und der bisherige Tabellenführer TuS Oberwinter überraschend beim FV Rübenach 1:2 verlor, stehen die Immendorfer nun an der Spitze der Fußball-Bezirksliga Mitte.

Zunächst sahen die Zuschauer ausgeglichene Leistungen beider Mannschaften, Immendorf fand nur schleppend ins Spiel. Der beste Mann auf dem Platz, der Immendorfer Jan Knopp, traf dann in der 23. Minute zur 1:0-Führung. Mit diesem Spielstand wurden auch die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang waren sechs Minuten gespielt, als Knopp erneut zuschlug. Das 2:0 war schon eine gewisse Vorentscheidung. Spätestens aber der dritte Treffer durch Knopp (65.) entschied die Begegnung endgültig. Das 4:0 des eingewechselten Toni Streich, erzielt per Handelfmeter, war auch gleichzeitig der Endstand. „Wir haben die Partie mit der nötigen Geduld gespielt und am Ende auch verdient gewonnen“, freute sich Christian Bähr, der Sportliche Leiter der Immendorfer. wzi