Koblenz

Bezirksliga-Trainer zwischen finanziellen Sorgen und ein bisschen Spaß – Ramovic vermisst beim Verband die Ideen

Seit Ende Oktober herrscht Klarheit: Der Fußballverband Rheinland (FVR) teilte seinen Vereinen mit, dass die Spielsaison 20/21 erst mal unterbrochen wird. Diese Entscheidung wirkt sich auch auf die Bezirksligamannschaften des Fußballkreises Koblenz aus. Wie wird mit der aktuellen Situation umgegangen? Welche wirtschaftlichen Folgen resultieren daraus? Wann kann es weitergehen? Welche Szenarien wünschen sich die Vereine? Die Trainer der Vereine Ata Sport Urmitz, SG 2000 Mülheim-Kärlich II und FC Cosmos Koblenz standen unserer Zeitung Rede und Antwort.

Maurice Brüseke Lesezeit: 6 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net