Archivierter Artikel vom 24.11.2019, 17:05 Uhr
Plus
Koblenz

Bei Cosmos stimmt trotz 0:3 die Einstellung

In der Fußball-Bezirksliga Mitte hat der abstiegsgefährdete FC Cosmos Koblenz gegen den Tabellenzweiten SV Oberwesel mit 0:3 (0:1) verloren. Das klare Ergebnis täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg. Zwar war der Sieg der Mannschaft von Trainer Peter Ritter verdient, aber gänzlich chancenlos waren die Gastgeber keineswegs.

Die frühe Gästeführung durch Adrian Lieber in der fünften Minute machte es dem FC Cosmos natürlich nicht gerade leicht. Dazu kam noch, dass in Can Inal ein wichtiger Akteur der Hausherren nach etwa 20 Minuten verletzt ausschied. „Wir hatten bis in die Schlussphase auch noch die Chance zum Ausgleich, aber es sollte nicht sein. Die Einstellung der Mannschaft stimmte, wir werden nicht nervös. Bis zur Winterpause stehen noch zwei Spiele an, und im Frühjahr werden einige Spieler wieder zurück sein“, sagte Tayfun Kayaalp, der Spielertrainer von Cosmos. Dustin Vogt war es, der endgültig den Erfolg von Oberwesel sicherte – durch seine beiden Tore in der 72. und in der 86. Minute. wzi