Archivierter Artikel vom 12.04.2015, 20:22 Uhr
Plus
Urmitz

Ata Urmitz verteidigt durch 2:1 gegen TuS Rheinböllen den ersten Nichtabstiegsplatz

Urmitz. Nach dem torlosen Unentschieden beim FC Plaidt hat Ata Urmitz in der Fußball-Bezirksliga Mitte unbedingt einer Dreier benötigt, um seine Lage im Kampf gegen den Abstieg zu verbessern. Mit dem 2:1 (1:0)-Sieg gegen den TuS Rheinböllen gelang den Urmitzern (rote Trikots) der wichtige Erfolg – Ata verteidigte somit den 13. Tabellenplatz, also den ersten Nichtabstiegsplatz. Fatih Sallashi brachte die Gastgeber in der 12. Minute in Führung, aber die Hunsrücker waren nicht gewillt, mit einer Niederlage im Gepäck die Heimreise anzutreten. Die Gegenwehr der Mannschaft von Trainer Peter Ritter wurde in der 65. Minute belohnt, als sich Benjamin Reiner durchsetzte und das 1:1 erzielte. Doch die Gastgeber kämpften verbissen weiter: Nach einem Freistoß stieg der Urmitzer Ahmed Cömez am höchsten und köpfte zur erneuten Führung der Platzherren ein (78.). In der restlichen Spielzeit waren die Urmitzer darauf bedacht, die Führung über die Zeit zu bringen. Dies gelang mit verstärkter Abwehrarbeit, die Gäste waren nicht mehr in der Lage, die Partie zu drehen. wzi Foto: Wolfgang Heil