Archivierter Artikel vom 19.10.2017, 16:18 Uhr
Plus
Koblenz

TuS will sich mit Heimsieg aus dem Keller arbeiten

Nur acht Punkte aus 13 Spielen, Platz 18. Die TuS Koblenz steckt nach der Pleite im Kellerduell beim TSV Schott Mainz und vor dem Heimspiel am Samstag um 14 Uhr gegen die TSG 1899 Hoffenheim II als Vorletzter der Fußball-Regionalliga Südwest ganz tief im Schlamassel. „Es schrillen längst die Alarmglocken“, sagt Trainer Petrik Sander ohne Umschweife, er ließ nach dem phasenweise blutleeren Auftritt auf dem Kunstrasen in der Landeshauptstadt kein gutes Haar an seinen Schützlingen.

Lesezeit: 2 Minuten