Archivierter Artikel vom 07.11.2014, 15:30 Uhr
Plus
Siegen

Mit Co-Trainer Seibert auf der Bank nach Lotte

Bis Anfang der Woche wäre es „nur“ das Spiel gegen den Ex-Trainer gewesen, aber der zurückliegende Montag hat für eine Entwicklung gesorgt, die alles andere als alltäglich ist: Die Sportfreunde Siegen spielen in der Fußball-Regionalliga West am Sonntagnachmittag ab 14 Uhr bei den Sportfreunden Lotte – der Verein, bei dem es für Michael Boris keine Zukunft gab, der nun wieder zurück an alter Wirkungsstätte im Leimbachstadion als sportlicher Verantwortlicher fungiert. Das Aufeinandertreffen zwischen Boris und seinem seit Montag Ex-Arbeitgeber bleibt allerdings aus, weil der 39-Jährige sein Amt in Siegen erst am kommenden Montag antritt. „Das oberste Ziel, dem wir jetzt alles unterordnen werden, für das wir gemeinsam hart kämpfen und arbeiten werden, ist der Klassenerhalt“, sagt Boris. Auf drei Punkte auf dem Weg dahin hofft auch Co-Trainer Thorsten Seibert, der in der einwöchigen Übergangsphase nach Matthias Hagner und vor Michael Boris das Training leitete und am Sonntag auf der Bank das Sagen hat.

Lesezeit: 1 Minuten