Archivierter Artikel vom 11.05.2017, 16:46 Uhr
Plus
Koblenz

Letztes Heimspiel ist oft die Zeit für einen Abschied

Das letzte Spiel vor eigenem Publikum ist in der Fußballsaison oft ein geeigneter und auch beliebter Zeitpunkt, um sich im würdigen Rahmen von scheidenden Spielern oder auch Funktionären zu verabschieden. Da bildet wohl auch die TuS Koblenz keine Ausnahme. Wer aber im Detail vor dem Spiel der Regionalliga Südwest am Samstag um 14 Uhr gegen den VfB Stuttgart II einen Blumenstrauß oder ein Präsent überreicht bekommt, darüber darf noch gerätselt werden. Zumindest einen Kandidaten gibt es da für diese Kategorie, an dessen Weggang TuS-Trainer Petrik Sander auch keinen Zweifel lässt: Es handelt sich um Christoph Buchner, den 27-Jährigen zieht es aufgrund einer beruflichen Perspektive zurück in seine Heimat nach Bayern. Dort wird der Innenverteidiger dann mit der Rückennummer 34 dem Regionalligisten Wacker Burghausen zur Verfügung stehen, für den er auch schon von 2001 bis 2009 das Trikot trug.

Lesezeit: 2 Minuten