Plus
Siegen

DFB-Pokal: Kaan-Marienborn verlangt dem „Club“ beim 0:2 alles ab

Im Fußball sind es nicht immer nur Tore, die für Gefühlsausbrüche sorgen, sondern manchmal auch solche Aktionen wie jene, die Firat Tuncer wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff im DFB-Pokalspiel des 1. FC Kaan-Marienborn gegen den 1. FC Nürnberg mit geballten Fäusten bejubelte. Nachdem der ansonsten bärenstarke Kaan-Keeper Robert Jendrusch einen Flachschuss von Erik Wekesser nur unzureichend zur Seite abgewehrt hatte, schien angesichts des heranrauschenden Christoph Daferner die Führung für den klar favorisierten Zweitligisten nur noch Formsache. Doch Daferner hatte die Rechnung nicht mit Tuncer gemacht, der mit vollem Einsatz zur Grätsche ansetzte und die Situation doch noch bereinigte (39.).

Von Andreas Hundhammer Lesezeit: 1 Minuten