Archivierter Artikel vom 19.03.2017, 15:19 Uhr
Plus
Sprockhövel

Desolate Siegener übernehmen die Rote Laterne – Sportvorstand Krämer kündigt nach 0:2 in Sprockhövel Gespräche an

Die „Rote Laterne“ brennt in Siegen. Mit 0:2 (0:0) verloren die Sportfreunde die Kellerpartie der Fußball-Regionalliga West bei der TSG Sprockhövel. Die Gastgeber zogen an einer erneut desolat auftretenden Mannschaft von Trainer Thorsten Seibert vorbei. „In der ersten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft, deshalb können wir uns über dieses Ergebnis nur wundern“, so der Sportfreunde-Coach nach der Partie, in der das Niveau den Tabellenregionen, denen beide Teams angehören, entsprach.

Lesezeit: 2 Minuten