Archivierter Artikel vom 28.03.2022, 16:15 Uhr
Cochem

Fußball: Cochemerinnen bieten Rengsdorf beim 1:3 Paroli

Die Rheinlandliga-Fußballerinnen der Spvgg Cochem um Annika Kesseler (links) haben sich zu Hause gegen den SV Rengsdorf beim 1:3 (1:1) wacker geschlagen, denn es war das Duell des Schlusslichts gegen den Tabellenzweiten. Nach acht Minuten ging Cochem sogar in Führung, Eva Werner traf für das Team von Trainer Daniel Kohns, der nicht dabei sein konnte.

Fußball: Cochemerinnen bieten Rengsdorf beim 1:3 Paroli
Foto: Alfons Benz

Aber über den Spielverlauf war er natürlich ständig informiert: „Die Mannschaft hat das Positive aus dem Spiel gegen Urbar mitgenommen und von Beginn an eine gute Leistung gezeigt.“ Die Rengsdorferinnen, die zwei Punkte hinter Spitzenreiter Andernach II stehen, aber zwei Spiele mehr haben, glichen zwar schnell aus, dennoch hielt Cochem dagegen und erspielte sich Chancen, aber die Tore machten die Gäste. „Es war ein offener Schlagabtausch, den Rengsdorf für sich entscheiden konnte“, sagte Kohns. Seine Elf hat weiter fünf Punkte, die nächste Partie steht am 9. April gegen Fidei an, könnte aber laut Kohns noch verlegt werden. mb Foto: Alfons Benz