Archivierter Artikel vom 29.04.2018, 21:27 Uhr
Kirn-Sulzbach

Zurück in der Erfolgsspur: Sieg tut dem SCK doppelt gut

In die Erfolgsspur zurückgefunden haben die Verbandsliga-Fußballerinnen des SC Kirn-Sulzbach. „Der Sieg hat gutgetan. Zum einen für die Moral, zum anderen, weil er gegen einen direkten Konkurrenten um die Plätze fünf und sechs gelungen ist“, sagte SCK-Trainer Michael Malinka.

Durch den 3:2 (2:0)-Heimerfolg über die TSG Drais/Ingelheim hat sich sein Team einen Sieben-Punkte-Vorsprung auf den Verfolger verschafft. Anfangs taten sich die Gastgeberinnen etwas schwer, bekamen dann aber Zugriff auf die Partie. „Wir haben sauberen Fußball gezeigt, einfaches Passspiel, die Zweikämpfe gewonnen“, analysierte Malinka. Die 2:0-Führung nach Treffern von Julia Milz (18.) und Viktoria Becker (30.) war verdient. Gegen Ende wurde es noch einmal spannend, machte sich beim SCK auch bemerkbar, dass einige Spielerinnen angeschlagen waren. Nachdem die TSG verkürzt hatte (75.), stellte Hanna Görgen auf 3:1 (81.). Den Gästen gelang mit der letzten Aktion das Anschlusstor. tip