Archivierter Artikel vom 30.10.2019, 19:24 Uhr
Rüdesheim

VfL-Defensive muss stehen

Als Aufsteiger tut sich der VfL Rüdesheim schwer in der Verbandsliga, hat von elf Spielen erst eines gewonnen. Am Freitag (17 Uhr) gegen die DSG Breitenthal nehmen die VfL-Fußballerinnen den nächsten Anlauf, um ihre Bilanz aufzupolieren. „Für mich ist die DSG eine Wundertüte.

Sie steht defensiv nicht schlecht da und hat auch offensiv ihre Qualitäten“, sagt VfL-Trainer Alexander Thomas. Er denkt dabei vor allem an Vanessa Buchen, die bereits zehn Treffer erzielt hat. Wenn sein Team eine Chance haben will, muss es an die Defensivleistung gegen Schott Mainz II anknüpfen. „Wir müssen weiterarbeiten, vielleicht werden wir ja am Freitag belohnt“, sagt Thomas. Die DSG hat sich konsolidiert und drei Siege in Folge eingefahren. Dennoch stellt sich DSG-Trainer Oliver Hebel auf ein Kampfspiel ein. Seine Marschroute: „Wir müssen mit Geduld spielen und unsere Chancen nutzen.“ tip