Archivierter Artikel vom 29.03.2019, 12:23 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

VfL Weierbach ist klarer Außenseiter im Derby in der Frauen-Verbandsliga

Zum letzten Nahe-Derby dieser Saison in der Fußball-Verbandsliga erwarten die Frauen des VfL Weierbach am heutigen Samstag, 16.30 Uhr, den SC Kirn-Sulzbach. Die Vorzeichen sind klar: Die fünftplatzierten Gäste sind beim Schlusslicht Favorit. „In Bestbesetzung wären wir nicht chancenlos, gerade auf unserem Hartplatz“, sagt VfL-Trainer René Alletter. „Aber bei unserer Personaldecke geht es nur um Schadensbegrenzung. Da müssen wir realistisch sein.“ Vier Spielerinnen stehen wegen eines Abi-Balls nicht zur Verfügung, darunter auch Torfrau Selina Bamberg. Dazu kommen drei, vier Angeschlagene. Alletter ist noch auf der Suche nach Ergänzungen, spricht dabei auch ehemalige Spielerinnen an, um überhaupt elf Frauen auf den Platz zu bringen. „Das wird echt bitter“, sagt der VfL-Trainer. „Schade, dass das gerade bei einem Derby passiert.“

Lesezeit: 2 Minuten