Archivierter Artikel vom 15.05.2022, 21:41 Uhr
Plus
Rüdesheim

VfL geht die Puste aus

Starker Beginn, enttäuschendes Ende: Auch im letzten Verbandsliga-Heimspiel gingen die Fußballerinnen des VfL Rüdesheim leer aus. Dem FFC Niederkirchen II mussten sie sich in der Abstiegsrunde mit 1:4 (1:1) geschlagen geben. „Uns ist in der zweiten Hälfte die Puste ausgegangen. Man merkt, dass wir lange nicht mehr richtig trainiert haben“, bilanzierte VfL-Trainer Alexander Thomas.

Vom ersten Durchgang war er positiv überrascht. Alle legten sich ins Zeug, der Ball lief schön durch die Reihen. Zudem kamen die Gastgeberinnen durch lange Bälle gefährlich vors gegnerische Tor und durch Fabienne Kahlstadt (21.) zum Führungstreffer. „Die ersten 35 Minuten waren überragend, spielerisch und von der Einstellung“, schwärmte der VfL-Coach. Allerdings versäumte es sein Kollektiv nachzulegen. Kurz vor der Pause fiel nach einem Freistoß der Ausgleich. Die zweite Hälfte war ausgeglichen, bis sich beim VfL der Kräfteverschleiß bemerkbar machte. In der 85. Minute stellte der Gast auf 2:1, die Rüdesheimerinnen machten auf und fingen sich durch Konter noch zwei Gegentore ein. tip