Archivierter Artikel vom 05.10.2017, 17:36 Uhr
Plus
Kirn-Sulzbach

SCK muss Torjägerin stoppen

Mit dem Meister der zurückliegenden Saison bekommen es die Fußballerinnen des SC Kirn-Sulzbach am Samstag zu tun. Um 18 Uhr sind sie beim FC Marnheim zu Gast. In der aktuellen Verbandsliga-Spielzeit läuft es allerdings (noch) nicht rund für die Pfälzerinnen.

Sie haben erst zwei Siege eingefahren, sind Neunte und liegen damit drei Punkte und drei Plätze hinter dem SCK. Dennoch sieht der Kirn-Sulzbacher Trainer Michael Malinka die Favoritenrolle beim Gegner: „Ich erwarte eine starke Mannschaft. Mit Tina Ruh haben die Marnheimerinnen eine Spielerin in ihren Reihen, die jede Partie im Alleingang entscheiden kann.“ Ergo gilt es, der Top-Torjägerin der Liga keinen Raum zu lassen. Von seinem Team fordert Malinka höchste Konzentration und Einsatzbereitschaft. „Es wäre schön, wenn wir die Punkte, die wir vergangenen Samstag liegen gelassen haben, nun holen würden“, sagt der SCK-Coach. Helena Kiefer, die bisher erfolgreichste Torschützin des SCK, steht nach ihrem DFB-Lehrgang wieder zur Verfügung. Melanie Ziemba und Julia Ammann fehlen dagegen urlaubsbedingt. tip