Archivierter Artikel vom 20.11.2014, 19:44 Uhr
Plus
Kirn-Sulzbach

Schlusslicht zu Gast beim SCK

Mit einem Erfolgserlebnis wollen die Fußballerinnen des SC Kirn-Sulzbach das Sportjahr beenden. Die Gelegenheit scheint günstig, denn am Samstag (18 Uhr) tritt Verbandsliga-Schlusslicht SF Dienheim beim SCK an. Die Gastgeberinnen sind allerdings gewarnt, zumal sie im Hinspiel nicht über ein 2:2 hinauskamen. „Als wir dort gespielt haben, war ich positiv überrascht. Dienheim hat ein technisch starkes Mittelfeld und auch vorne gute Leute. Das Team ist halt noch sehr jung“, sagt Kathrin Dräger. Die SCK-Spielführerin ergänzt: „Wir haben auf jeden Fall Respekt.“ Eine Schwachstelle beim Gegner ist die Abwehr. Das wollen die Kirn-Sulzbacherinnen nutzen, müssen aber von Beginn an wach sein, um nicht früh in Rückstand zu geraten. Linda Simon läuft am Samstag zum letzten Mal im SCK-Trikot auf, wechselt im Winter nach Wörrstadt. „Linda wohnt in Bingen und ist vier Jahre lang den weiten Weg gefahren“, erzählt Kathrin Dräger. tip