Kirn-Sulzbach

Kleiner Kader muss es richten

Die Voraussetzungen sind nicht die besten: Durch die krankheitsbedingten Ausfälle von Julia Milz, Lisanne Schneider und Denise Becker stehen Michael Malinka für Samstag nur elf Verbandsliga-Fußballerinnen zur Verfügung. Da auch die zweite Garde des SC Kirn-Sulzbach im Einsatz ist, dürfte es mit Aushilfen schwierig werden. „Wir müssen damit klarkommen.

Wir haben ja schon oft mit einem kleinen Kader gut gespielt“, sagt der SCK-Trainer vor dem Gastspiel beim 1. FFC Niederkirchen II. Die Kirn-Sulzbacherinnen müssen zudem damit rechnen, dass sich der Gegner in der Heimpartie mit Spielerinnen des Regionalligakaders verstärkt. Dennoch gibt sich Malinka kämpferisch: „Wir haben noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. Wir hatten gefühlt 80 Prozent Ballbesitz und 1000 Torchancen, haben trotzdem 0:1 verloren.“ Angepfiffen wird die Partie beim Tabellenneunten um 14 Uhr. tip