Rüdesheim

Keine Gegentorflut

Mit dem Tabellenzweiten bekommen es die Verbandsliga-Fußballerinnen des VfL Rüdesheim in ihrem zweiten Heimspiel am Samstag, 18 Uhr, zu tun. „Wir wollen uns nicht abschießen lassen, das ist die Prämisse. Ich habe keine Lust, wieder sieben, acht oder neun Gegentore zu bekommen“, stellt VfL-Trainer Alexander Thomas vor dem Duell mit der SG Ingelheim/Drais klar.

In der Vorsaison hatte sein Team eine halbe Stunde gut mitgehalten, die letztlich klare 1:8-Niederlage aber nicht verhindern können. „Ingelheim ist wieder Favorit, aber ich hoffe, dass es ein bisschen spannender wird“, sagt Thomas. Von seinen Spielerinnen erwartet er, dass sie von Beginn an den Kampf annehmen und auch mal körperbetonter agieren gegen die schnellen, kombinationsstarken Kontrahentinnen. tip