Archivierter Artikel vom 05.03.2020, 19:39 Uhr
Rüdesheim

Keine Entspannung

Die Hoffnungen von Alexander Thomas haben sich nicht erfüllt. Er hatte darauf gesetzt, dass sich die Personallage bei den Rüdesheimer Verbandsliga-Fußballerinnen in der Winterpause entspannt. Doch weit gefehlt. „Wir haben noch mehr Verletzte, etwa durch Kreuzbandrisse beim Skifahren“, bedauert der VfL-Trainer.

Die Vorbereitung litt unter verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen ebenso wie unter den Platzverhältnissen. „Wir haben es mehr oder weniger auf Soccerhalle und Fitnessstudio begrenzt“, sagt der Coach. Das Heimspiel am Samstag (18 Uhr) gegen Wormatia Worms sieht er nicht nur deshalb eher als Testspiel an – vorausgesetzt, der Platz ist überhaupt bespielbar. Fußballerisch liegen Welten zwischen dem abstiegsbedrohten VfL und dem Spitzenreiter. Thomas: „Worms ist nicht unser Maßstab. In der Rückrunde haben wir fünf Spiele, in denen wir sagen, das ist unser Maßstab, da können wir punkten, um vielleicht noch die Klasse zu halten.“ tip