Archivierter Artikel vom 12.03.2017, 22:08 Uhr
Mainz

Guter Start, bitteres Ende

Der erhoffte Befreiungsschlag ist den abstiegsbedrohten Verbandsliga-Fußballerinnen des SC Kirn-Sulzbach nicht geglückt. Beim TSV Schott Mainz II zogen sie mit 2:7 (1:3) den Kürzeren. „Wir haben stark angefangen, haben in den ersten 30 Minuten aber versäumt, den Sack zuzumachen.

Chancen dazu hatten wir“, berichtete SCK-Trainer Gerd Augsten. Anna-Lena Selzer hatte die Gäste mit einem 30-Meter-Schuss in Führung gebracht. „Schott hat ein junges, schnelles Team, das danach mutiger nach vorne gespielt hat. Und wir hatten den Gegner nicht mehr so gut im Griff“, sagte Augsten. In Minute 37 glichen die Mainzerinnen aus und legten unmittelbar vor der Pause einen Doppelpack nach. Die Kirn-Sulzbacherinnen, bei denen Spielerinnen aus der zweiten Garde aushalfen, gaben zwar zu keiner Zeit auf, mussten aber vier weitere Gegentreffer hinnehmen. Für die Gäste verkürzte Lisanne Schneider in der 66. Minute zum 2:5. tip