Archivierter Artikel vom 08.03.2018, 18:10 Uhr
Kirn-Sulzbach

Dünner Kader bereitet Sorgen

16 Wochen ist es her, dass die Fußballerinnen des SC Kirn-Sulzbach in der Verbandsliga am Ball waren. Wie sie die lange Pause überstanden haben, wird sich am Samstag ab 19 Uhr zeigen, wenn sie zu Hause den SV Obersülzen empfangen. „Das ist eine lange Zeit, zumal wir nur ein Vorbereitungsspiel gegen Siegelbach bestritten haben, das aber ganz gut lief“, weiß SCK-Trainer Michael Malinka.

Da dem SCK zwei Hallen zur Verfügung stehen, war in Sachen Training immer was möglich. Als problematischer erwies sich die Grippewelle. Auch morgen ist der Kader dünn besetzt. Julia Ammann ist schwanger, Julia Milz, Lisanne Schneider sowie Anna-Lena Selzer stehen ebenfalls nicht zur Verfügung, und Christina Weiß hat Leistenprobleme. Malinka: „Wir kriegen mit Mühe ein Team zusammen. Dennoch muss es unser Anspruch sein, das Schlusslicht zu Hause zu schlagen.“ tip