Kirn-Sulzbach

Drei Punkte sind das Ziel

Nachsitzen heißt es für die Verbandsliga-Fußballerinnen des SC Kirn-Sulzbach am heutigen Donnerstag. Um 20 Uhr ist die SG Rimschweiler/Hornbach in Kirn-Sulzbach zu Gast. Den Aufsteiger kann SCK-Trainer Michael Malinka nur schwer einschätzen: „Die SG hat schon ganz gute Ergebnisse erzielt, aber auch schon höher verloren.

34 Tore sprechen für eine gute Offensive, das Team hat aber auch schon über 30 gefangen.“ Für sein Kollektiv geht es gegen den Tabellenneunten darum, wieder in die Erfolgsspur zu finden, nachdem es zuletzt dem FFC Ludwigshafen mit 1:3 unterlag. „Wenn wir das spielen, was wir können, sind drei Punkte drin. Dann hätten wir 21 Punkte, was im Vergleich zu den Spitzenteams ganz ordentlich ist“, erläutert der SCK-Coach. Er kann wieder mit Denise Becker und Vanessa Vögel planen. Fraglich ist, ob Emma Bohr (Oberschenkelprobleme) auflaufen kann. tip