Archivierter Artikel vom 07.08.2017, 11:21 Uhr
Heiligenroth

Trainer Kurt Schaaf lobt die jungen Spielerinnen

Der Frauenfußball-Regionalligist 1. FFC Montabaur hat nach dem 3:0-Erfolg bei der SG Andernach II auch sein zweites Testspiel gegen einen Rheinlandligisten sehr deutlich gewonnen. In Heiligenroth gab es gegen den SV Rheinbreitbach ein 7:1 (3:1).

Die Gäste vom Rhein gingen zwar in der vierten Spielminute in Führung, doch danach sorgten Seraphine Wagner (18.), Anna Pies (36., 51.), Lynn Bange (45.), Hatice Özdemir (66.), Verena Weidung (75.) und Benita Nikqi (85.) mit ihren Toren für den FFC-Erfolg.

Trainer Kurt Schaaf sah dies allerdings mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „In der ersten Hälfte haben wir mit dem Regionalliga-Block aus der vorigen Saison gespielt. Da war ich nicht zufrieden, denn es wurde sehr zerfahren agiert und die Ordnung nicht gehalten. In der Pause habe ich acht Wechsel vorgenommen und die jungen Spielerinnen gebracht, die neu zum Kader der ersten Mannschaft gestoßen sind. Sie haben das sehr gut gemacht und ließen den Ball laufen gegen müde werderde Rheinbreitbacherinnen.“ gh