Archivierter Artikel vom 25.08.2014, 10:07 Uhr
Plus
Bad Neuenahr

SC 13 Bad Neuenahr: Pokal-Aus mit 0:5 gegen Zweitligist Niederkirchen

Eine Überraschung hat Frauenfußball-Regionalligist SC 13 Bad Neuenahr im ersten Pflichtspiel der Saison verpasst, dafür aber Moral gezeigt. In der ersten Runde um den DFB-Pokal unterlag die Mannschaft von Trainer Thomas Remark vor rund 120 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz im Apollinarisstadion mit 0:5 (0:3) gegen den Zweitligisten 1. FFC Niederkirchen. „Die Mannschaft hat auch nach dem 0:4 nicht aufgesteckt, auch wenn es da nichts mehr zu gewinnen gibt“, resümierte Remark. Für ihn und seine Mannschaft war die Partie ein letzter Test vor dem Saisonauftakt am nächsten Wochenende. Weniger gefiel dem Trainer hingegen die naive Art und Weise, wie der Gegner zu seinen ersten beiden Toren durch Silvana Arcangioli kam, die es beim 1:0 und 2:0 zu leicht hatte (8. und 26.). Pech für Bad Neuenahr, dass in der Folge FFC-Torhüterin Josephine Rothmann erst gegen Tabea Müller (30.) und gleich danach noch bei einem Fallrückzieher von Fatbardha Sekiraca (31.) rettete und damit den Anschlusstreffer verhinderte. Stattdessen gelang Kristin Götz (33.) noch das 3:0. Die zweite Halbzeit begann denkbar ungünstig mit einem Eigentor von Müller zum 0:4 (46.), womit auch die letzten Zweifel am Ausgang beseitigt waren. Jennifer Schlee setzte mit dem 5:0 den Schlusspunkt (72.). SC 13 Bad Neuenahr: Günther, Kuhn, Weber, Daiz, Sekiraca, Asteroth, Deckenbrock (68. Potthast), Guenther, Strang, Müller, Vinci. red Foto: Vollrath