Archivierter Artikel vom 15.04.2016, 15:04 Uhr
Plus
Montabaur/Bad Neuenahr

Montabaurs langjähriger Macher Michael Saal: SC 13 Bad Neuenahr ist ein spannendes Projekt

Sein Name war über viele Jahre fest verbunden mit dem 1. FFC Montabaur, bei dem er offiziell „nur“ Sportlicher Leiter war, sich aber in Wirklichkeit um viel mehr gekümmert hat, als es der Name des Amtes vermuten lässt. Nach der vergangenen Saison und dem Abstieg der ersten Mannschaft aus der 2. Frauen-Bundesliga hat sich Michael Saal zurückgezogen, überraschend für die meisten, aber durchaus vorbereitet, wie er sagt. Es folgte eine halbjährige Pause, ehe Saal in den Frauenfußball zurückkehrte. Und wie er das tat: Beim SC 13 Bad Neuenahr, einem der großen Rivalen seines früheren Vereins, stellte sich der Heiligenrother nach ersten Gesprächen zur Wahl für das höchste Amt im Verein – und bekam das Votum der Mitglieder. Seitdem ist Saal Präsident des jungen Klubs, der vor drei Jahren die Nachfolge des ins Schlingern geratenen Traditionsvereins SC 07 Bad Neuenahr angetreten hatte. Jetzt steht ein Wiedersehen im Westerwald an.

Lesezeit: 2 Minuten