Archivierter Artikel vom 13.03.2016, 17:12 Uhr
Plus
Issel

Milena Schmitt trifft bei Rückkehr doppelt

In der Windlotterie von Issel haben die Regionalliga-Fußballerinnen des 1. FFC Montabaur das glücklichere Ende für sich gehabt: Die Elf von Steffen Hondrich setzte sich beim TuS Issel mit 4:2 (2:2) durch. „In der zweiten Halbzeit hatten wir Rückenwind“, sagte der FFC-Coach ehrlich. „Issel hatte viele Chancen und wir viel Glück. Dreimal hat Alu gerettet, und was zu halten war, hat Lea Maxaner gehalten.“ Nach dem Führungstreffer durch Verena Weidung (33.) mussten die Gäste zunächst einen Doppelschlag des TuS (38., 40.) verdauen, ehe die Isseler nach einer Flanke von Alexandra Bigott zum 2:2 ins eigene Tor trafen (44.). Nach der Pause meldete sich Milena Schmitt nach ihrer Verletzungspause zurück. Per Lupfer (50.) und mit einem Schuss in den Winkel (88.) machte sie den Sieg für Montabaur perfekt. ros