Archivierter Artikel vom 13.01.2012, 13:24 Uhr

RZ-EINWURF: Jochen Dick zur Handball-EM – Eine undankbare Mission für Heuberger

Das erste Turnier nach Heiner Brand als Bundestrainer, das erste Turnier unter Martin Heuberger als Chefcoach, das erste von zwei Turnieren, bei denen die deutsche Mannschaft ihre Olympia-Chance wahren kann. Es gibt für die DHB-Auswahl verschiedene Herangehensweisen an die Handball-Europameisterschaft in Serbien. Das macht es für die Männer um Kapitän Pascal Hens nicht einfacher, steht doch sehr viel auf dem Spiel.

Das erste Turnier nach Heiner Brand als Bundestrainer, das erste Turnier unter Martin Heuberger als Chefcoach, das erste von zwei Turnieren, bei denen die deutsche Mannschaft ihre Olympia-Chance wahren kann. Es gibt für die DHB-Auswahl verschiedene Herangehensweisen an die Handball-Europameisterschaft in Serbien. Das macht es für die Männer um Kapitän Pascal Hens nicht einfacher, steht doch sehr viel auf dem Spiel.

Die Handball-Nation Deutschland ist verwöhnt und braucht Erfolge. Wie schnell die Kritiker parat stehen, hat Heuberger nach seiner Premiere und drei Niederlagen im Supercup zu spüren bekommen. Im November vergangenen Jahres gab es aus der Liga überraschend heftige Schelte für die ausgiebige Wechsel-Taktik des Neulings.

Der 47-Jährige hat es nicht leicht. Er muss schnell Ergebnisse liefern. Es erwartet zwar niemand den EM-Titel, womit das London-Ticket übrigens gelöst wäre. Und doch mag es sich keiner so recht vorstellen, wie Olympia ohne die Nation mit der „stärksten Liga der Welt“ auskommen soll. Heuberger steht gleich bei seinem ersten großen Turnier gehörig unter Druck. Doch auch die Spieler sind gefordert. Stars wie Hens, Holger Glandorf oder Michael Haaß, die 2007 umjubelte Weltmeister waren, bei der EM 2010 (zehnter Platz) und der WM 2011 (elfter Rang) jedoch weit hinter den Ansprüchen und Erwartungen zurückblieben.

Im Trainingslager vor dieser EM hat sich die deutsche Mannschaft mit dem Hollywood-Streifen „Mission Impossible 4“ eingeschworen. Eine unmögliche Mission wird die Reise nach Serbien nicht, aber mindestens mal eine undankbare.