Plus

Stinkattacke am Landgericht Koblenz: Es roch nach Käse und Knoblauch

Koblenz . Eine stark stinkende Substanz hat am Dienstagmittag einen Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften im Koblenzer Landgericht ausgelöst. Verletzt wurde niemand – aber was da verbreitet wurde, ist noch unklar.

Lesezeit: 1 Minute
Die Substanz wurde von einem Unbekannten in dem Sitzungssaal verbreitet, in dem am Dienstag gegen mutmaßliche Mitglieder oder Unterstützer der als rechtsextrem eingestuften Vereinigung Aktionsbüro Mittelrhein verhandelt wurde. Mehrere Menschen hätten über Übelkeit geklagt, Verletzte habe es aber keine gegeben, sagte ein Polizeisprecher in Koblenz. Nach der Alarmierung sperrte die Polizei ...