Juwi beginnt, den Soonwald zu roden

Rheinböllen/Ellern – Seit Freitagmorgen punkt 8 Uhr knattern auch auf der Nordseite des Soonwaldkamms die Motorsägen, fressen sich Harvester in den Wald hinein. Nachdem das Wörrstädter Energieunternehmen Juwi schon vor wenigen Tagen am südlichen Hochsteinchen – und damit im Kreis Bad Kreuznach – mit Rodungsarbeiten für drei Windkraftanlagen begonnen hat, hat nun auch die Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück dem vorzeitigen Baubeginn in den Gemarkungen Ellern und Rheinböllen zugestimmt. Insgesamt acht bis zu fast 200 Meter hohe Windräder will Juwi auf Hochsteinchen (vier Anlagen) und Katzenkopf aufstellen – den Antrag für ein neuntes haben die Wörrstädter zurückgezogen.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net