Rheinland-Pfalz

Manche Kommune in Rheinland-Pfalz verbietet Schottergärten – Lahnstein belohnt schönes Grün

Weil sie schlecht für die Artenvielfalt und das Stadtklima sind, wollen einige Städte in Rheinland-Pfalz gegen Stein- und Schottergärten vorgehen. In Speyer ist beispielsweise im vergangenen Dezember eine neue Begrünungssatzung erlassen worden, die „Steingärten“ verhindert, sagt die Sprecherin der Stadt, Lisa Marie Schönhöfer. „Sie kommt allerdings nur bei Neubauvorhaben zum Tragen. Ein Rückbau von Steingärten im Bestand lässt sich damit nicht erreichen“, erklärt Schönhöfer. In den umstrittenen Gärten werden Wiesen und Blumenbeete durch Schotter und Kies ersetzt und der Boden mit Folien versiegelt.

Kathrin Hohberger/dpa Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net