Archivierter Artikel vom 28.06.2019, 17:32 Uhr
Rhein-Lahn

Grüne Oasen vor der Haustür: Leser gewähren Einblick in Vorgärten

Ob akkurat geschnittene Rhododendren, wild wuchernde Wildblumenwiese oder sogar Palmen: Die Vorgärten im Rhein-Lahn-Kreis können sich sehen lassen. Das beweisen eindrucksvoll die Leserfotos, die nach dem Aufruf zur Aktion „Entsteint euch“ unsere Redaktion erreicht haben.

Lesezeit: 2 Minuten

Von der Straße aus hat man einen tollen Blick auf den Vorgarten von Birgit Schornick aus St. Goarshausen. Viel Grün und leuchtende Farben sind auch hier die bestimmenden Elemente.

Nicht ganz so farbenfroh, aber in leuchtendem Grün präsentieren sich die Sträucher im Vorgarten von Heinz Schlichting in Bad Ems.

Beim Blick aus dem Esszimmer kann sich Ursula Fries aus Nassau an diesem schönen Vorgarten erfreuen.

Unmittelbar neben der Einfahrt erfreut der Garten von Ursula Klein in Dachsenhausen all diejenigen, die vorbeikommen.

Einen mediterranen Garten haben Edith und Tino Wehner aus Diez vor ihrem Haus. Die zahlreichen Palmen sind ein echter Hingucker.

Eine Oase mit Steinen und Blumen haben Christel und Manfred Kuschewski in der Lahnsteiner Ostallee geschaffen. Viele Menschen erfreuen sich daran.

Gepflegter Rasen, Sträucher und blühende Blumen: Das ist der Garten von Hans-Jürgen Ningel aus Nievern.

Farbenfroh geht es im Garten der Familie Krauß in Lahnstein zu. Hier am Lichterkopf gibt es viele schön blühende Pflanzen zu entdecken. Ein Schottergarten kann da nicht mithalten.

Alexandra Weber hat Fotos vom „großen und wunderschönen“ Vorgarten ihrer Eltern Christa und Richard Ott aus Gückingen geschickt. Der 79-jährige Vater hat im vergangenen Jahr sogar ein Bienenhotel aus einem alten Wagenrad gefertigt.

Eine regelrechte Wohlfühloase hat auch Helga Schmidt in Diez angelegt. Hier kann man sich entspannen und dabei die Natur genießen.

Zusammen mit der Gartenakademie Rheinland-Pfalz suchte unsere Zeitung nach Oasen in Vorgärten – als Gegenbeispiel zu den sogenannten Steingärten, die sich mit Platten statt Pflanzen und Bitumen statt Blumen in Wohngebieten breitmachen und nicht nur schlecht für Artenvielfalt und Klima sind, sondern ohne Grün und Blüten häufig auch noch ein ziemlich trostloses Bild abgeben.

Dabei kann ein Vorgarten mehr sein als eine Visitenkarte für die Nachbarschaft. Viele Leser haben sich kleine Paradiese geschaffen – mit Ruhebänken und rankenden Rosen. Auf dieser Seite präsentieren wir einige der schönsten Vorgärten – grüne Wohlfühloasen direkt vor der eigenen Haustür.