Archivierter Artikel vom 29.05.2015, 15:43 Uhr
Plus
Trier

Tanja Gräff stürzte 50 Meter tief – Ermittler verfolgen „Drachenhausspur“

Die Polizei geht nach Informationen des Trierischen Volksfreunds im Fall Tanja Gräff davon aus, dass die Studentin am roten Felsen in der Nähe der Hochschule Trier 50 Meter hinab stürzte. Inzwischen steht die Identität der am Felsen gefundenen Überreste zweifelsfrei fest, nachdem der genetische Fingerabdruck vorliegt.

+ 20 weitere Artikel zum Thema