Archivierter Artikel vom 13.04.2015, 19:20 Uhr

Schiersteiner Brücke: Wie es weitergeht

Ende 2019 soll die neue Schiersteiner Brücke zwischen Wiesbaden und Mainz fertig sein. Auf sechs Spuren wird dann der Verkehr rollen, je drei auf zwei getrennten Bauwerken. Dazu sind laut der hessischen Straßenverkehrsbehörde Hessen Mobil jeweils ein Standstreifen sowie ein Rad- und Gehweg geplant.

Die alte Brücke war im Jahr 1962 fertiggestellt worden und umfasst zwei Fahrbahnen in jede Richtung. Auf rheinland-pfälzischer Seite ist noch unklar, ob eine Sanierung der bestehenden, lädierten Vorlandbrücke möglich ist oder ein Neubau nötig wird. Eine zweite vorgelagerte Brücke muss entstehen, weil die alte für die künftige sechsspurige Verkehrsführung plus zwei Standspuren zu schmal ist. Das Planfeststellungsverfahren für die zweite Vorlandbrücke soll in einigen Monaten eingeleitet werden.