Rheinland-Pfalz

Rot-Grün kündigt den Ring-Pächtern

Vollbremsung am Nürburgring: Die rot-grüne Landesregierung hat die Verträge mit den privaten Nürburgring-Betreibern gekündigt. Zuvor hatten beide Seiten wochenlang über die Höhe der Pacht gestritten. Offenbar konnte auch nach intensiven Verhandlungen kein für beide Seiten akzeptabler Kompromiss gefunden werden. Vor allem die 3,2 Millionen Euro schwere Spielbankabgabe blieb bis zuletzt strittig. Am Ende billigte das Kabinett einen Vorschlag von Innen- und Infrastrukturminister Roger Lewentz (SPD).

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net