Archivierter Artikel vom 17.07.2012, 21:00 Uhr
Mainz

Rheinland-Pfalz will Millionenrücklage wegen Ring-Insolvenz

Rheinland-Pfalz muss wegen der bevorstehenden Nürburgring-Pleite den Landeshaushalt anzapfen. Es müsse eine Rücklage von 254 Millionen Euro aktiviert werden, teilte Finanzminister Carsten Kühl (SPD) in Mainz mit.

Der Landtags-Haushaltsausschuss solle darum gebeten werden. Das Geld sei in den Landesetat eingestellt, falls nicht genug Pachtzahlungen hereingekommen wären. Ein Nachtragshaushalt sei nicht notwendig.

Nachzulesen ist die Aussage von Kühl auch im Live-Blog der Pressekonferenz.