Archivierter Artikel vom 09.01.2015, 12:39 Uhr
Linz

Nach dem Hangrutsch: Jetzt können Menschen helfen [für alle frei lesbar]

Das Haus war erst zehn Jahre alt: Nachdem Haus Nummer 13 nicht gerettet werden konnte, steht die Familie vor dem Ruin. Es gab keinen Versicherungsschutz für einen solchen Fall. Ihr Schicksal bewegt viele Menschen – und jetzt kann geholfen werden.

Auch am Tag nach dem Abriss von Haus Nummer 13 gehen die Arbeiten weiter. Foto: Creativ/Lambertz
Auch am Tag nach dem Abriss von Haus Nummer 13 gehen die Arbeiten weiter.
Foto: Creativ/Lambertz

Nach dem Hangrutsch in Linz und dem Abriss des Wohnhauses gibt es eine große Hilfsbereitschaft. Dazu gibt es bereits verschiedene Ideen, wie Menschen und Gruppen helfen wollen. So hat sich eine Initiative „Hangrutsch Kaiserberg“ gegründet und in Zusammenarbeit mit dem DRK Linz e.V. ein Spendenkonto eingerichtet.

Sparkasse Neuwied

Empfänger: DRK Linz e.V.

IBAN: DE16 5745 0120 0030 2999 94

Kennwort: Initiative „Hangrutsch Kaiserberg“

Sie bittet „alle Mitbürger, Firmen und Gewerbetreibenden: Unterstützen Sie unsere Initiative! Helfen Sie: Jede finanzielle Spende ist ein wichtiger Baustein für einen baldigen Neuanfang, für ein neues Zuhause.“element

Ein junger Mann hatte auf der Seite care.de bereits am Donnerstag eine Spendenaktion gestartet – „werde ich jetzt weiterleiten!“, sagte er unserer Zeitung. Bei einem Treffen von Firmlingen wurde beschlossen, den Erlös des sozialen Projekts für die Familie zu spenden, Mentalist Marc Hagenbeck würde bei einer möglichen Benefizveranstaltung ohne Gage auftreten, der TC Rot-Weiss Linz e.V denkt an ein Benefizturnier in der Tennishalle Dattenberg, und, und, und, ... Unsere Zeitung lädt ein, in diesem Formular auch weitere bereits bestehende Aktionen oder noch angedachte einzutragen:

Mit dem öffnen des externen Inhaltes erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden und Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Bei der Initiatiaitve stehen die nachstehenden Ansprechpartner zur Verfügung:

  • Johannes Euskirchen – Telefon Mobil 0151/226 597 61 oder 02644/2199
  • Michael Schneider – Telefon Mobil 0173/992 94 08 oder 02644/953 030
  • Dieter Korf (DRK Linz Vorsitzender) – Telefon Mobil 0172/654 88 79

Update: In das Formular sind bereits rund 30 Hilfsangebote eingegangen – zu den Spenden und Hilfen, die direkt an den Verein getragen werden. Dieter Korf vom DRK, an den wir die Angebote weiterleiten: „Die Hilfsbereitschaft ist sehr groß“. Sachspenden würden aber im Moment nicht benötigt: Die Familie wohnt in einem Zimmer des Hotels, das sie gepachtet hat, braucht derzeit kein Mobilar.

Sachspenden sind sehr oft angeboten worden. Daneben meldet sich aber auch Menschen, die bei Umzug und Renovierunganpacken wollen. Die beiden Bands „Ton-Band20.11“ und „blueshunter“ spielen bei einem Konzert am 14. März, dessen Reinerlös zu zwei Dritteln an die Familie gehen wird – ein Drittel für einen anderen guten Zweck. Die Mitarbeiter der Basalt-Actien-Gesellschaft in Linz haben beschlossen, den Erlös einer Verlosung für den guten Zweck der Familie zukommen zu lassen: 1900 Euro. Ein Gasthaus spendet von jedem verkauften Essen einen Euro, das Husarencorps Grün-Weiss Linz wirbt bei seinem Kartenvorverkauf um Spenden.

Unsere umfangreiche Berichterstattung zu dem Hangrutsch und dem Abriss ist für Abonnenten frei.