Archivierter Artikel vom 08.08.2012, 18:02 Uhr

Hintergrund: Die Windkraftanlage FL 3000

Die FL 3000 soll sich mit einem 120-Meter-Rotor und einer Nabenhöhe bis 140 Meter besonders für Waldstandorte eignen.

Foto: Fuhrländer

Durch ihre kompakte und leichte Bauweise soll sie auch die Transport- und Montagelogistik entlasten. Erstmals kommt bei der Anlage, von der die erste noch in diesem Jahr montiert werden soll, ein Hybridturm des Siegerländer Betonspezialisten Drössler zum Einsatz.