Archivierter Artikel vom 06.03.2014, 07:38 Uhr

Fünf Lastwagen im Crash: Behinderungen auf A 61 nach Unfall mit Schwerverletzten [Update]

Bad Neuenahr-Ahrweiler – Nach einem LKW-Crash mit fünf beteiligten Fahrzeugen und mehreren Verletzten läuft der Verkehr auf der A61 in Fahrtrichtung Köln einspurig.

Schwerverletzte und viel Sachschaden: Nach einem Unfall mit fünf beteiligten Lastwagen ging auf der A61 in Richtung Köln am Donnerstagmorgen nichts mehr.

Ditscher

Nach einem LKW-Crash mit fünf beteiligten Fahrzeugen und mehreren Verletzten war die A61 in Fahrtrichtung Köln stundenlang voll gesperrt.

Ditscher

Gegen 04.27 Uhr kam es zu einem schweren Auffahrunfall mit fünf beteiligten Lkw.

Ditscher

Zur Ursache des Unfalls konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Ditscher

Ein Gutachterteam sammelte Informationen.

Ditscher

Bei dem Unfall wurden zwei Personen schwer verletzt, wobei ein Fahrer im Führerhaus seines Lkw eingeklemmt wurde.

Ditscher

Die Feuerwehr barg die Verletzten.

Ditscher

Während der Vollsperrung wurde der Verkehr am Autobahndreieck Bad Neuenahr-Ahrweiler abgeleitet.

Ditscher

Ditscher

Ditscher

Ditscher

Ditscher

Ditscher

Gegen 04.27 Uhr war es zu einem schweren Auffahrunfall mit fünf beteiligten Lkw gekommen. Zur Ursache des Unfalls konnte die Polizei bisher noch keine Angaben machen. Ein Gutachterteam sammelt dazu Informationen.

Bei dem Unfall wurden nach erstem Kenntnisstand der Polizei mindestens zwei Personen schwer verletzt, wobei ein Fahrer im Führerhaus seines Lkw eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr barg die Verletzten.

[Update] Stundenlang war die A61 voll gesperrt und der Verkehr wurde am Autobahndreieck Bad Neuenahr-Ahrweiler abgeleitet. Inzwischen ist eine Fahrspur wieder geöffnet. Es kommt weiterhin zu Staus und behinderungen.