Archivierter Artikel vom 18.04.2013, 14:24 Uhr
Plus
Ludwigshafen

Die Chemie-Katastrophe von Oppau 1921

Es gilt als schwerstes Industrieunglück Europas: Am Morgen des 21. September 1921 explodierte auf dem BASF-Werksgelände in Oppau bei Ludwigshafen ein Düngemittel-Silo. 561 Menschen fanden dabei den Tod, fast 2000 wurden verletzt. Das Chemiewerk war ein einziges Trümmerfeld, auch von den damals etwa 1000 Wohnhäusern in Oppau waren 800 total zerstört oder unbewohnbar.

+ 4 weitere Artikel zum Thema