Archivierter Artikel vom 08.12.2012, 16:53 Uhr
Wehr

Capri-Sonne verteilt sich bei Wehr über A61

Auf der A61 ging am Samstag schon kurz vor 7 Uhr die Sonne auf. Bei einem Unfall nahe Wehr verlor ein Laster seine Ladung: Hunderte von Capri-Sonne-Kartons verteilten sich über die Autobahn.

Sascha Ditscher

Polizei

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Wehr – Eigentlich sollte der Sattelzug, voll beladen mit Getränkekartons der Marke Capri-Sonne, von Koblenz kommend in Richtung Köln fahren.

In Höhe der Anschlusstelle Wehr war um kurz vor 7 Uhr jedoch Schluss: Die Fahrerin kam vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der winterglatten Fahrbahn der A61 ins Schleudern, wie die Polizei mitteilte. Der Laster durchbrach die Mittelschutzplanke und blieb quer auf dem Mittelstreifen liegen.

Verletzt wurde niemand, aber die Ladung verstreute sich über die gesamte Fahrbahn, die teilweise komplett gesperrt werden musste. In beide Richtungen bildete sich ein Rückstau von rund drei Kilometer. Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten dauerten bis etwa 15 Uhr. Der Schaden dürfte sich auf etwa 100.000 Euro belaufen.