Archivierter Artikel vom 21.05.2021, 10:59 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Kinder werden zu Baumpaten: Im Westerwald ist der Kinderschutzbund Initiator eines Aufforstungsprojektes

Mehr als zehn Millionen Bäume sind seit 2018 in Rheinland-Pfalz durch Hitze, Dürre, Schädlinge oder Stürme abgestorben. Vielerorts gibt es Aufforstungsbemühungen und -initiativen. Beispielhaft ist das Projekt „Westerwald-Kinder“ des Kinderschutzbundes, das Spenden sammelt und im Kannenbäckerland von Revierförster Detlev Nauen betreut wird.

Lesezeit: 3 Minuten