Rheinland-Pfalz

Vorbereitungen für Landtagswahl 2021: CDU-Baldauf setzt auf „Praktikerteams“

CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf verzichtet vor der Landtagswahl 2021 wohl darauf, ein Schattenkabinett zu präsentieren und damit Einblicke in eine Regierungsmannschaft zu geben, die er bei einem Wahlsieg aufstellen würde. „Um Posten geht es erst, wenn das Fell des Bären zu verteilen ist“, sagte der Pfälzer in Mainz. Seinem eigenen Lippenbekenntnis wurde der 53-Jährige trotzdem zugleich nicht gerecht und nannte doch einen Namen, den er in einer künftigen Regierung an Bord holen würde: Michael Rademacher, Professor für Ökologie und Biodiversität von der Technischen Hochschule in Bingen. Er soll eine Steuerungsstelle für Bioökonomie leiten, die ein rheinland-pfälzischer Ministerpräsident Baldauf gern in der Staatskanzlei schaffen würde. Diese solle „Herzkammer einer Politik werden, die Umweltschutz mit Erhaltung des Wohlstands in Einklang bringt und altes Schwarz-Denken überwindet“, sagte der CDU-Spitzenkandidat, der bei der Wahl am 14. März 2021 die amtierende Ministerpräsidentin Malu Dreyer von der SPD herausfordert.

Florian Schlecht Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net