Plus

Kommentar: Beleidigtsein hilft bei der Reform nicht weiter

Michael Defrancesco.
i
Michael Defrancesco. Foto: RZ
Lesezeit: 1 Minute

Die eigene Pfarrei ist für viele Menschen Heimat. Vielleicht eine romantische Erinnerung an gute alte Zeiten, das mag sein. Doch auch, wenn längst nicht mehr alles so heil ist in der kirchlichen Welt wie früher und wenn eine Reform dringend nötig sein sollte: Das Bistum Trier ist bei einem hoch emotionalen Thema wie ein rein rational denkender Sanierer in der Wirtschaft vorgegangen.

Michael Defrancesco zur Zukunft des Bistums Trier Wer mit dem Bistum diskutieren wollte, musste sich in komplizierte Begriffe einarbeiten und verstehen, was mit Pfarreien der Zukunft, Synodalprinzip, Teilprozessgruppen oder Resonanzveranstaltungen gemeint ist. Viele Gläubige verstanden nur eins: Das Bistum will meine Pfarrei auflösen. Schlimmer: Auf einfachste und erwartbare Fragen konnte das Bistum ...