Plus
Rheinland-Pfalz

Streit über Impfstrategie: Riskiert das Land bei den Impfungen zu viel?

143.381 Rheinland-Pfälzer haben bisher eine Erstimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Das sind 3,5 Prozent aller Einwohner. 29.372 von ihnen genießen den vollen Impfschutz, sind also auch ein zweites Mal geimpft. Das entspricht 0,72 Prozent. Im Ländervergleich liegt das Land damit auf Rang zwei bei den Erst- und auf Rang 13 bei den Zweitimpfungen. Dabei wurden 74 Prozent aller gelieferten Impfdosen verwendet. Darüber entbrennt nun – erneut – ein Streit: Riskiert das Land bei den Impfungen zu viel und setzt die zweite Dosis aufs Spiel?

Carsten Zillmann Lesezeit: 3 Minuten
+ 3767 weitere Artikel zum Thema