Archivierter Artikel vom 22.01.2021, 12:22 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Für eine bessere Ausbildung: Das fordern Handwerk und Gewerkschaft vom Land

Wer nach dem 14. März in der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei das Sagen hat, entscheiden die Wähler. Egal, ob Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) weiterregieren darf oder Christian Baldauf (CDU) die SPD-Dynastie beendet, die Handwerkskammern (HwK) des Landes und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) haben klare Vorstellungen, was die Politik für sie tun sollte. Dabei gibt es eine Gemeinsamkeit. Beide Verbände wollen den Fachkräftemangel mit guter Ausbildung bekämpfen.

Carsten Zillmann Lesezeit: 2 Minuten