Archivierter Artikel vom 24.02.2021, 06:00 Uhr
Plus
Mainz

„Es geht um die Person und um die Partei“: Wie Malu Dreyer ihr Amt als Ministerpräsidentin verteidigen will

Malu Dreyer will Ministerpräsidentin bleiben – für fünf Jahre. „Ich trete für eine Legislaturperiode an“, sagt die Spitzenkandidatin der SPD Rheinland-Pfalz. Im Gespräch mit unserer Zeitung verteidigt die 60-Jährige die Öffnung der Grundschulen als richtigen Schritt, wirbt erneut für eine bundeseinheitliche Öffnungsstrategie und bekennt sich klar zur Mittelrheinbrücke. Auch für Gegner der Straßenausbaubeiträge hat Dreyer eine klare Botschaft im Gepäck: Die wiederkehrenden Beiträge sind für sie die Lösung. Eine Abschaffung ist mit den Sozialdemokraten nicht zu machen.

Von Peter Burger Lesezeit: 9 Minuten
+ 42 weitere Artikel zum Thema