Kommentar zum Weihnachtsfest: Das Wunder in der Stillen Nacht

Die Szene erscheint unglaublich: Am Weihnachtsabend 1914 stehen sich in Belgien Deutsche und Engländer im erbitterten Stellungskampf gegenüber. Da ertönt aus einem Schützengraben auf deutscher Seite urplötzlich das Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“. Und das Wunder geschieht: Die Briten erwidern die überraschende Geste – und stimmen mit ein: „Silent Night“. Die Waffen verstummen, zumindest für einen Tag. Die Gegner reichen sich die Hand – und spielen Fußball.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net