Kommentar zu „Privilegien“ für geimpfte Personen: Mehr Impfungen statt neuer Sonderregeln

Sollen Menschen, die gegen Corona geimpft sind, mehr dürfen als Ungeimpfte? Ja, denn jedes Gesetz, das der Staat im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erlässt, muss das Ziel haben, die Ansteckungsgefahr zu minimieren und die Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden. Wenn die Bundesregierung nun über ein Verbot sogenannter Privilegien diskutiert, ist das erstens kontraproduktiv und schafft zweitens ein Sonderrecht – im eigentlichen Wortsinn.

Carsten Zillmann Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net